Künstlerische Vorträge

Musikalisch-Literarisches Konzert im Rahmen der Französischen Woche
Lieder von Hector Berlioz nach Gedichten von Théophile Gautier

STUTTGART
Termine: Freitag 25.10.2013 um 19 Uhr
Eintritt: € 16,--/Pers., erm. €13,--/Pers.
Ort: Marmorsaal im Weißenburgpark Stuttgart
       (unterhalb des Teehauses), www.marmorsaal.org
       Bopserwaldstraße, Zufahrt für Taxis über Neue Weinsteige
ÖPNV: U5, U6 und U7 bis Haltestelle "Am Bopser"
             (unterhalb Marmorsaal)
Parkmöglichkeiten:
Wernhaldenstr. (oberhalb Teehaus) oder
                                      Bopserwaldstr. (unterhalb Marmorsaal)
Kartenreservierung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 0711-45 55 02

BADEN-BADEN
Termine: Sonntag 27.10.2013 um 11 Uhr
Eintritt: € 16,--/Pers., erm. €13,--/Pers.
Ort: Spiegelfoyer im Theater Baden-Baden, Goetheplatz,
        76530 Baden-Baden
ÖPNV: Buslinien 201, 205, 216,
             Haltestelle Leopoldsplatz / Stadtmitte
Parkmöglichkeiten:
Tiefgarage Kurhaus
Kartenreservierung: www.theater-baden-baden.de

Nur wenige Kenner wissen, dass die bedeutendste Zeit des französischen Kunstliedes mit Berlioz beginnt. Hier begegnen wir einem geradezu filigranen Ton und einer besonderen lyrischen Intensität. In den Texten von und zu Hector Berlioz werden verschiedene Aspekte der Musik und dieser exzentrischen, höchst eigenwilligen Persönlichkeit lebendig.
In der Pause (Stuttgart) oder im Anschluss an die Darstellung (Baden-Baden) bieten wir unseren Gästen einen pot de l'amitié, Wein aus Gaillac.


Flügel: David Santos
Sopran: Melanie Horner
Vortrag und Texte: Barbara Mors-Stammler
Einführung in Baden-Baden: Dr. Peter Hölzle

Literarisches Konzert von und mit Barbara MORS-STAMMLER
Französische Woche 2010
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart


STUTTGART
Schubertsaal, Liederhalle U14, U2, U9 Haltestelle Berliner Platz
Do. 28. Oktober 2010, 19:00 Uhr
12 €, erm. 8 €, Gruppen 6 €

TÜBINGEN
Buchhandlung Rosa Lux Lange Gasse 27 Fußweg Innenstadt Tübingen
Fr. 29. Oktober 2010, 20:00 Uhr
12 €, erm. 8 €

Kartenvorbestellung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 0711 257 33 71
       07071 233 58

Ein sowohl literarischer als auch musikalischer Genuss erwartet das Publikum. Es lernt in einer Einführung Leben und Werk der berühmtem französischen Lyriker, Baudelaire und Verlaine kennen, hört die ausgewählten Gedichte in deutscher und französischer Sprache und kann erleben, wie dasselbe Gedicht von verschiedenen französischen Komponisten musikalisch gestaltet wurde.

Barbara Mors-Stammler hat den Abend konzipiert und wird sowohl über Dichter und Komponisten sprechen als auch Gedichte vortragen.

« Mélodies » von Debussy, Ravel, Fauré, Chabrier und Duparc werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart interpretiert.

Performance von und mit Simone Rist

Am 15 Oktober 2009 um 19:30 in der Stadtbücherei, Stuttgart

Mit Virtuosität mischt Simone Rist gesprochene und musikalische Klänge, Stile und Genres: Dada und Slam, afrikanische und arabische Erzählungen, deutsche und französische Texte, Sinn und Unsinn, Chansons und Rapp,  u.a…. Sie ignoriert die Grenzen und stellt Zusammenleben und Hoffnung gegen Hass und Gewalt dar. Sie begleitet sich selbst am Klavier oder mit der afrikanischen Trommel und gibt dadurch ihrer Stimmkomposition einen ganz besonderen Touch.

Im Hintergrund schaffen Bilder von Heute und Gestern der musikalischen Performance einen bunten und phantasievollen Rahmen.

Diese Performance wird speziell konzipiert, um die „10 Jahre Semaine Française“ zu feiern.

 

Film, Vortrag und Tanz
Im Rahmen der Franzosische Woche

Am 13. Oktober 2009 um 19:30
Im Kulturwerk, Ostendstraße 106A, 70188 Stuttgart
Reservierung: 0711 480 65 45
P
reis: 12€, ermäßigt 8€, Gruppen 6€ pro Person

Nach dem großen Erfolg von 2008 wird die Performance „L’Allée Royale“ mit einer neuen Choreographie wieder aufgenommen. Der einzigartige „Jardin à la française“ von Versailles, der Prunk seiner Feste, die Geschichte seiner Entstehung, die außergewöhnliche Beziehung von Louis XIV zu seinem Gartenarchitekten und die heutige Weltbegeisterung für diesen Garten werden mit Film, Vortrag und Rezitation erläutert. Musik und Tanz schmücken die Intermezzi. Der Abend erinnert auch an die besondere Liebe zu den Künsten des Sonnenkönigs.

Autorin und Referentin: Barbara Mors-Stammler
Autorin und  Szenaristin, Rezitation, Regisseurin: Simone Rist

Tänzerin: Natascha Moschini
Tänzer: Erik Reißinger
Film: Cappuccino(Lyon)

Film und Tanz mit Live-Kommentaren 

Der Park von Versailles, die Vollendung du „Jardin à la française“! Welche geistigen Grundlagen, welches Lebensgefühl, welche politischen und gesellschaftlichen Bedingungen bildeten die Vision dieses Gartens, wie wurde er realisiert und dann zum glanzvollen Schauplatz des höfischen Lebens mit Festen und künstlerischen Darbietungen? Anhand eines eigens gedrehten Filmes, mit Tanz und Musik, mit Live -Kommentaren (in deutscher Sprache) und  Rezitation (in französischer Sprache) laden wir Sie ein zum Verstehen und Nacherleben dieses einzigartigen Meisterwerks, des berühmten Gartenarchitekten von Louis XIV, André Le Nôtre.

Fr. 17. Oktober 2008, 20 Uhr

Idee und Konzeption: Barbara Mors–Stammler und Simone Rist
Text: Barbara Mors-Stammler
Rezitation: Simone Rist
Tanz: Antje Jetzky und Boris Nahálka

Film: Laurent Grandidier und Bruno Mettetal, Cappuccino Lyon
Camera: Guillaume Lomprez
Szenario und Regie: Simone Rist

Musik: Marc-Antoine Charpentier, Jean-Baptiste Lully, Jean-Philippe Rameau, Beatriz Ferreyra

Die Oper und ihre literarischen Quellen, musikalisch-szenische Lesung am 14. Oktober 2003 im Institut Francais, Stuttgart. Nina Ruhl (Sopran), Daniel Sütö (Bariton) und Frédéric Sommer (Piano) interpretieren Opernarien und Duette von Mozart, Gounod, Rossini und Thomas, Simone Rist zitiert aus den literarischen Vorlagen dazu.