Im Herbst und Winter 2016/17 präsentiert der Verein ein wahres Feuerwerk an informativen, spannenden und einfach schönen Veranstaltungen!

« VOYAGE »  Eine musikalisch-poetische Reise

Im Oktober haben wir im Rahmen der französischen Wochen eine Produktion der Pariser Compagnie La Savaneskise an den Neckar geholt: VOYAGE. Auf dem Theaterschiff in Bad Cannstatt hat sich das Publikum auf eine musikalisch-poetische Reise begeben und wurde mit Gedichten und Texten von Apollinaire, Baudelaire, La Fontaine, Hugo und Rimbaud bezaubert.
Im Januar werden die Künstler von La Savenskise noch einmal nach Stuttgart kommen und mit Schülern der deutsch-französischen Abteilung des Wagenburg-Gymnasiums einen Workshop machen. Auf diesem „Atelier“ werden die Schüler eine eigene Präsentation französischer Poesie erarbeiten, die am 27. Januar in der Schule aufgeführt werden soll; dann feiert die deutsch-französische Abteilung des Gymnasiums ihr 25-jähriges Jubiläum!

Veranstaltungsreihe:
Soziale Republik versus Soziale Marktwirtschaft ?... Ein Duell Frankreich-Deutschland

Vom 12. bis zum 15. Januar präsentieren wir in den Stuttgarter Kulturzentren Rosenau und Merlin eine ganze Veranstaltungsreihe: Frankreich und Deutschland werden zu einem Duell gefordert!
Es geht um Arbeit, soziale Standards und  medizinische Versorgung.

Wobei das Ziel nicht ist, dass eines der beiden Länder am Ende am Boden liegt. Im Gegenteil – wir erhoffen uns, dass wir uns danach besser verstehen, vielleicht sogar von einander lernen, wie wir unsere Probleme bewältigen können...
Verstehen kann man sich nur, wenn man die Unterschiede kennt, daneben sollen aber auch die Gemeinsamkeiten zur Geltung kommen:

Theatralische Performance

Die Reihe wird mit der Performance „Auf Leben und Tod“ von Simone Rist eröffnet. Das Stück spielt in einer Intensivstation, und in ihm geht es um existentielle Fragen, die auf beiden Seiten des Rheins die gleichen sind: Kommunikation und Sprachlosigkeit, Verstehen und Missverstehen, menschliche Kälte und Wärme angesichts von Leben und Tod.

Podiumsdiskussionen

In zwei Abenden mit hervorragenden Wissenschaftlern und Praktikern  werden die Kranken- und Altenpflege und die Situation der Arbeit in den beiden Ländern thematisiert.

Filme

Dann gibt es einen Abend mit zwei Filmen, die Schlaglichter auf die sozialen und kulturellen Umbrüche der letzten Jahre werfen: "Hungerlohn am Fließband" und "Crise(s)"

Rap- und Poetry Slam

Schließlich wird die Reihe mit einem Rap- und Poetry Slam-Abend mit Zweierpasch und Maras abgeschlossen, auf dem deutsche und französische Texte und Lieder zu Gesundheit und Krankheit, Armut und Reichtum gesungen und gesprochen werden.

Wir hoffen, dass am Ende der Reihe eines klar wird: Deutschland und Frankreich sind ein Tandem. Die Beiden hängen so stark von einander ab, dass es dem einen Land auf Dauer nicht gut gehen kann, wenn das andere mit großen Problemen zu kämpfen hat...