Navigation
Home
Was wir tun
Wer wir sind
Was Sie tun können
Kontakt
Gästebuch
Sprachen
User Menu
 
Soziale Republik versus „Fördern und Fordern“
 Veranstaltungsreihe 2015: Sozialsysteme in Frankreich und Deutschland

Der Förderverein Deutsch-Französischer Kultur e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, zum gegenseitigen Verständnis der deutschen und französischen Völker beizutragen, vor allem in Bezug auf deren spezifische Kultur.
Mit der Veranstaltungsreihe “Sozialsysteme In Frankreich und Deutschland“ wollen wir aber auch einen Beitrag zur Klärung und Versachlichung der momentanen wirtschafts- und sozialpolitischen Debatte über das deutsch-französische Verhältnis leisten.

1. Abend - Filmdokumentationen mit anschließender Diskussion
2. Abend - Podiumsdiskussion
3. Abend - Kabarett- oder Chanson-Abend
4. Abend - Theater-Aufführung über die Situation in einer Intensivstation eines französischen Krankenhauses
5. Abend - Gesundheitssysteme

weiter …
À la vie, à la mort – auf Leben und Tod
Dramatische Fantasie von Simone Rist in Zusammenarbeit mit „Champs Mêlés“, Paris.

Die Theatermacherin, Autorin und Regisseurin Simone Rist hat eine mehrmonatige Hospitation in der Intensivstation (Service de réanimation) zweier Pariser Krankenhäuser absolviert. Die künstlerische Umsetzung dieser Hospitation führte zu ihrem Stück „À la vie, à la mort – auf Leben und Tod“.
„Auf Leben und Tod“ beschreibt den Schock des Unterbewusstseins, des Imaginären, des Verlangens, der Hoffnung und der Hoffnungslosigkeit, in der Welt der Reanimation, kalt, präzise, rasch, wirkungsvoll.
„ Ein Text, eine Inszenierung, eine bewegende und starke Art mit Humor das Menschliche und Unmenschliche zu beschreiben.“
Im Stück geht es um die Kommunikation und Sprachlosigkeit zwischen den Patienten und ihren Angehörigen auf der einen Seite und dem Pflegepersonal und den Ärzten auf der anderen. Außerdem stehen ethische Fragen im Mittelpunk des Stückes, die mit der Wiederbelebung und künstlichen Lebensverlängerung zusammenhängen.
Ein durchdringender Blick, bewegend und voller Humor, auf die Reanimation, eine geschlossenen Welt, wenig bekannt, Arena eines Kampfes „auf Leben und Tod“.

Das Stück « A la vie, à la mort » wurde täglich vom 5. Bis 27. Juli 2014 auf dem Theater-Festival Avignon OFF, im Théâtre du Rempart gespielt

weiter …