Einführung zur Romanbearbeitung und den Workshops/Ateliers, sowie Theateraufführungen

Deutsch Klasse: AbiBac-Kurs Jahrgangsstufe 11 des Kepler-Gymnasiums Tübingen
Französische Klasse: Seconde-Stufe der französischen AbiBac-Schule Lycée Henri Meck Molsheim/Elsaß

Wann:

  • Workshops/Ateliers: Mo., 19. – Fr., 23.02.2024
  • Aufführungen: 19:30, Mo. 19., Mi. 21.02. öffentlich und Fr. 23.02.24

Wo: im Saal Château des Rohan in Mutzig
Eintritt: Link zu Billetweb


Der Roman „Les Misérables“ von Victor Hugo hatte bei seiner Veröffentlichung 1862 sofort Erfolg. Heute gibt es ca. zehn Bearbeitungen für das Theater (Dabei ist auch das Erfolgsmusical von Robert Hossein hervorzuheben.). Mehr als fünfzig Filmbearbeitungen wurden inzwischen gedreht (Filme, Fernsehfilme, Comics). Dies ist der Beweis der Modernität des Romans, der immer noch eine sehr aktuelle Bedeutung hat.

Unsere Theaterbearbeitung (Christophe Delessart, Étoile & Cie, Paris) zeigt eine andere Herangehensweise, einfach, auf das Wesentliche konzentriert und mit intimer Kenntnis des Meisterwerks Victor Hugos: Ein werkgetreuer Monolog, der dem Autor gerecht wird.

Valjean, der, seit ihn Cosette verlassen hat, in der Einsamkeit lebt, eröffnet seinem Schwiegersohn seine wahre, erschreckende Identität.

Das künstlerische Mittel, allein auf der Bühne stehend, den Roman für die Bühne anzupassen, ist hier das Schreiben eines Briefs an seinen Schwiegersohn. Und in diesem Brief offenbart er sich, durchlebt er erneut die Etappen seines Lebens, die ihn geprägt haben.

Link zur Zeitungsartikel


Projektteam:

  • Christine Staudenmeyer, Klassenlehrerin der frz. Abteilung AbiBac, Jahrgangsstufe 11, des Kepler-Gymnasiums: Betreuung und aktive Teilnahme an den Workshops/Ateliers
  • Claire Grabowski, Klassenlehrerin der classe Seconde des AbiBac-Lycée Henri Meck/Molsheim: Betreuung und aktive Teilnahme an den Workshops/Ateliers
  • Elsa Saladin, Künstlerische und theaterpädagogische Leitung der Workshops/Ateliers, Regisseurin des Theaterstücks VALJEAN, Étoile & Cie Paris (www.etoileetcie.fr)
  • Christophe Delessart, Autor der Textadaptation, Schauspieler der Rolle von Valjean, Workshop-Animateur, Étoile & Cie Paris
  • Jörg-Henning Rössig, Projektleitung (Stellv. Vorsitzender u. Geschäftsführer Förderverein Deutsch-Französischer Kultur e.V.): Organisation u. Assistenz bei den Workshops/Ateliers sowie Foto- und Videodokumentation

Das Dossier pédagogique der Compagnie Étoile & Cie richtet sich für unser Projekt an die Schüler*innen des Lycée Henri Meck, classe Seconde, in Molsheim/Elsaß sowie des AbiBac-Kurs, Jahrgangsstufe 11, des Kepler-Gymnasiums in Tübingen und an deren Lehrer*innen, die ihren Schüler*innen auf diese Weise durch aktive Mitarbeit über Workshops/Ateliers den Roman Les Misérables und seine Zeit nahebringen werden.

Programm:

  • Vor den Workshops/Ateliers: Vorbereitung der Thematik im Unterricht.
  • 1. Tag: Einführung für die Schüler*innen, Beginn der Workshops/Ateliers, Aufführung des Theaterstücks durch die Cie Étoile & Cie auf der Bühne des Saals im Château des Rohan, anschließend Gespräch mit den Künstler*innen.
  • 2. - 4. Tag: Workshops/Ateliers in Französisch unter der Leitung der Regisseurin Elsa Saladin und des Schauspielers und Textbearbeiters Christophe Delessart, Cie. Étoile & Cie Paris. Intensive pädagogische Mitarbeit der Französischlehrerinnen beider Gymnasien.
  • 3. Tag: Öffentl. Aufführung 19:30 Uhr im Saal „La Scène-Le Rohan“ in Mutzig
  • 4. Tag Bilanz: Performance und Aufführung der Ergebnisse der Workshops/Ateliers im Saal Château des Rohan sowie anschließend Gespräch mit dem Elternpublikum.

Inhalte:

  1. In Abstimmung mit den Klassenlehrerinnen, Erarbeitung einiger Szenen im Theaterspiel mit Bezug auf den Roman Les Misérables sowie Behandlung der sozialen und geschichtlichen Situation in Paris zur Zeit des Romans (19. Jahrh.).
  2. Heutiger Bezug (Option): Film „Les Misérables – Die Wütenden“ von Ladj Ly, 2019