2. Vorsitzender und Geschäftsführer

Jorg-Henning RössigEr arbeitet seitdem ehrenamtlich als Geschäftsführer, Projektleiter, Akquisiteur und Organisator für die Projekte des Fördervereins Deutsch-Französischer Kultur e.V. Stuttgart (FDFK), insbesondere für die folgenden Französischen Wochen des Institut francais Stuttgart:

Geboren 1945, seit 1964 Studium des Bauingenieurwesen an der TH Braunschweig, TU Berlin und ENPC Paris, 1971 Certificat d’Etudes Supérieures der ENPC Paris, 1972 Abschluss Dipl.-Ing. TU Berlin. 1967 zwei Monate Auslandspraktikum in Kraków, Polen. Von 1972 – 1990 Ingenieurstätigkeit bei einem Bauunternehmen in Stuttgart, 1990 – 2010 Ingenieurstätigkeit bei einem französischen Offshore-Bauunternehmen in der Nähe von Paris mit Einsätzen Offshore Westafrika. Rückkehr nach Stuttgart in 2010.

Er arbeitet seitdem ehrenamtlich als Geschäftsführer, Projektleiter, Akquisiteur und Organisator für die Projekte des Fördervereins Deutsch-Französischer Kultur e.V. Stuttgart (FDFK), insbesondere für die folgenden Französischen Wochen des Institut francais Stuttgart:

  • 2011 Gastspiel der Compagnie « La Savaneskise » aus Paris mit ihrer modernen, jugendlichen Inszenierung «Les Précieuses ridicules» von Molière in Zusammenarbeit mit der vhs-Stuttgart, TREFFPUNKT Rotebühlplatz und dem Zimmertheater Tübingen (Französisch mit deutscher Übertitelung).
  • 2012 Gastspiel « Champs Mêlés » mit der Theater-Fantasie « La Barque, la vague et le pilote » von Simone Rist in Stuttgart und im LTT-Tübingen (Französisch mit Liveübersetzung per Kopfhörer).
  • 2013 Literarisches Konzert « Les nuits d’été – Sommernächte, Hector Berlioz» im Marmorsaal in Stuttgart und Sonntagsmatinee im Spiegelfoyer des Theaters Baden-Baden.
  • 2016 Gastspiel der Compagnie « La Savaneskise » aus Paris mit « VOYAGE » - Apollinaire, Baudelaire, Hugo, La Fontaine, Rimbaud auf dem Theaterschiff in Stuttgart-Bad Cannstatt.
  • 2018 Gastspiel der Cie Champs Mêlés, Paris, mit dem Theaterstück „Tschechow und Tourgeniew – Eine Begegnung im Jenseits“ von Simone Rist in Französisch im Kulturwerk Stuttgart.
  • 2020, März: Leider wegen Corona-Krise abgesagt:
  • „Mamoundé – Ich gehe“ Theaterstück der afrikanischen Cie Afrik’Atchinzon, Stuttgart, über die Migration der jungen Afrikaner nach Europa.
  • „Arthur Rimbaud und der 70er Krieg“ – Le dormeur du val, Deutsch-Französischer Salon im Kulturzentrum Merlin, Stuttgart
  • „Zweite Heimat – Seconde patrie“, ein musikalisches Gespräch (Frz./Dt.) mit dem Oboisten Lajos Lencés (ehemals Solist des SWR.Synphinieorchesters) über seine zweite Heimat Frankreich im Hospitalhof Stuttgart

Und für andere Veranstaltungen des FDFK, wie:

  • Mai 2013 Dokumentarfilm und Podiumsdiskussion zu „Eine Vision lebt – Das Weimarer Dreieck / 20 Jahre Weimarer Dreieck“ in Zusammenarbeit mit dem Verein Treffpunkt Polen e.V. und der vhs-Stuttgart, TREFFPUNKT Rotebühlplatz.
    2013 Film- und Podiumsdiskussion mit Experten der internationalen Jugendarbeit aus Straßburg, Łódź und Stuttgart anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Elysée Vertrages sowie des 25-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Stuttgart-Łódź in Zusammenarbeit mit Treffpunkt Polen e.V., Stadtjugendring Stuttgart e.V. und Europe Direct Stuttgart.
  • Februar 2016 deutsch-französische Podiumsdiskussion „Geld oder Leben? – Gesundheitssysteme in Frankreich und Deutschland“ in Zusammenarbeit mit der vhs-Stuttgart, TREFFPUNKT Rotebühlplatz.
  • bis 15. Januar 2017 Veranstaltungsreihe „Soziale Republik versus Soziale Marktwirtschaft? Ein Duell Frankreich-Deutschland“ in Zusammenarbeit mit Kulturzentrum Merlin und Rosenau in Stuttgart: mit der Theaterperformance „Auf Leben und Tod“ von Simone Rist über die Situation in einer Intensivstation, deutsch-französischen Dokumentarfilmen, Podiumsdiskussionen und einem Rap & Poetry Slam Abschlussabend zu sozialpolitischen Themen wie Kranken- und Altenpflege, Arbeit und Beschäftigung in Frankreich und Deutschland. (Bericht verfügbar).
  • 2017: 1-wöchiges Atelier in Französisch unter Leitung von 3 Künstlern der Cie La Savaneskise, Paris zum Thema "VOYAGE" mit 15 Schüler*innen der Abteilung AbiBac des Wagenburg-Gymnasiums in Stuttgart. Die Schüler*innen haben eigene Gedichte geschrieben, die sie mit den Gedichten von „VOYAGE“ am 27.01.2017, dem Festtag "20 Jahre AbiBac in Baden-Württemberg", mit eigener musikalischer Begleitung vorgetragen haben. (Videomitschnitt verfügbar, der allen Beteiligten zur Verfügung gestellt wurde.)
  • 2018, 9. Februar (vhs Stuttgart): Aufführung in Französisch des musikalischen Märchens "Peau d'âne - Ein musikalisches Märchen zum Erwachsenwerden" durch die Theater-Cie La Savaneskise, Paris vor 130 Schüler*innen der Deutsch-Französischen Grundschule Sillenbuch. (Kurzbericht verfügbar.)
  • 2018, Juni (Dt.-Frz. Grundschule): 1-wöchiges Atelier, Leitung. La Savaneskise, mit 23 Schüler*innen der Französisch-Abteilung zum Thema "Peau d'âne". Aufführung in Französisch am Schulfest. (Kurzbericht verfügbar.)
  • 2019, Januar und Juni: Aufführung des Theaterstücks „Les deux Agathe – Haîne et résistance, Souvenirs d’hier et d’aujourd‘hui“ von Simone Rist in Französisch für Schüler*innen der Stuttgarter Gymnasien (Geschwister-Scholl-Gymnasium, Wagenburg-Gymnasium, Neues-Gymnasium-Leibniz) mit anschließendem Gesprächsaustausch mit den Schüler*innen. (Kurzbericht verfügbar.)